Ein Großteil der Sportstätten kann seit dem 11.05.2020 unter bestimmten Voraussetzungen genutzt werden. Dies nehmen wir zum Anlass, in einigen Sportarten wieder vorsichtig in den Trainingsbetrieb einzusteigen. Wichtigste Grundsätze sind dabei die Hygienevorschriften und Abstandsregeln. Die Gefahr der Verbreitung des Coronavirus ist immer noch nicht gebannt und es sollten alle Betätigungen unter größter Vorsicht durchgeführt werden. Die Gesundheit steht immer an erster Stelle.

Beginnen werden wir mit Fußball, Tischtennis und vereinzelten Kursen im Erwachsenenbereich. Jedem Übungsleiter ist es freigestellt, erst später mit den Trainingseinheiten zu beginnen.

Die Übungsleiter werden ihre Teilnehmer über den Beginn der Trainingseinheiten unterrichten.

Die Kinder-Turnkurse versuchen wir ab Juni durchzuführen.

Die Stadt Bornheim teilt zu den Änderungen der Corona-Schutzverordnung unter anderem mit:

"Nach §9 der aktuellen vierten Corona-Schutzverordnung ist der nicht-kontaktfreie Sport- und Trainingsbetrieb sowie jeder Wettkampfbetrieb weiterhin untersagt. Zulässig ist nun ab dem 11.05.2020 der kontaktfreie Sport- und Trainingsbetrieb im Breiten- und Freizeitsport auf und in öffentlichen oder privaten Sportanlagen sowie im öffentlichen Raum. Die Turnhallen im Stadtgebiet Bornheim stehen somit ab sofort für die Ausübung des kontaktfreien Sports zur Verfügung. 

Dabei sind geeignete Vorkehrungen zur Hygiene, zum Infektionsschutz, zur Steuerung des Zutritts und zur Gewährleistung eines Abstands von mindestens 1,5 Metern zwischen Personen (auch in Warteschlangen) sicherzustellen. Die Vereine sind für die Umsetzung der Hygienevorschriften selber verantwortlich. Die Nutzung von Dusch- und Waschräumen, Umkleide-, Gesellschafts- und sonstigen Gemeinschaftsräumen sowie das Betreten der Sportanlage durch Zuschauer sind bis auf weiteres untersagt; bei Kindern bis 14 Jahren ist das Betreten der Sportanlage durch jeweils eine erwachsene Begleitperson zulässig."

Bleiben Sie gesund!

Claus Böing

1.Vorsitzener